Der beste günstige tragbare 4G-LTE-Router unter 50 Euro

Der beste tragbare 4G LTE-Hotspot unter 50 £: Wenn Sie der Typ sind, der die meiste Zeit reist, aber mit dem Internet verbunden bleiben möchte, sollten Sie in die besten tragbaren Wi-Fi-Hotspots investieren. Diese Geräte sind tragbare drahtlose Router, die in kompakten Paketen erhältlich sind, so dass Sie sie in Ihrer Tasche oder auf Reisen bequem mitnehmen können. Sie bieten Internetkonnektivität über eine 4G LTE-Verbindung in verschiedenen Ländern und Regionen, was sie ideal für Touristen macht. Die meisten tragbaren Wi-Fi-Router können mehrere Geräte gleichzeitig unterstützen. Sie können es also mit Ihren Freunden und Ihrer Familie verwenden. Außerdem sind sie mit fast allen Geräten kompatibel, einschließlich Smartphones, Laptops und Tablets.

Wenn Sie planen, mit Ihrer Familie zu reisen, ist der beste 4G-Router eine kostengünstige Möglichkeit für Sie und Ihre Kinder, online zu bleiben. Im Vergleich zum Hotel-Wi-Fi ist mobiles Wi-Fi bequem und günstig. Es ist sicher, damit Ihre privaten Daten nicht in unbefugte Hände gelangen. Das Beste daran ist, dass Sie eine Internetverbindung haben können, wo immer Sie wollen: am Strand, im Park, im Hotel oder im Flugzeug. Und mit einem tragbaren Wi-Fi-Hotspot bleiben Sie in Verbindung, ohne eine lokale Sim-Karte kaufen zu müssen.

Wie Sie wahrscheinlich wissen, steht LTE für Long Term Evolution und bezieht sich auf eine drahtlose Breitbandtechnologie, mit der Sie auf mehrere 4G- und 3G-Mobilverbindungen zugreifen und diese gemeinsam nutzen können. Sobald die Verbindung hergestellt ist, können Sie problemlos Daten übertragen, SMS senden und alle gewünschten Medien streamen.

4G LTE-Router wurden als Ergebnis unseres ständigen Bedürfnisses, verbunden zu bleiben, geschaffen – zu Hause, im Büro, unterwegs. Indem der Router das 3G- oder 4G-Netz von Ihrem Mobilgerät übernimmt, leitet er es als Wi-Fi-Verbindung weiter, die auf den meisten anderen Geräten, die Sie haben, genutzt werden kann.

DER BESTE TRAGBARE 4G LTE HOTSPOT ROUTER FÜR UNTER 50 EURO

TP-LINK M7200 MOBILER ROUTER TRAGBARER HOTSPOT ROUTER, 4G LTE

 

Merkmale:

Marke: TP-Link
Modell: M7200
Schnittstelle: Micro-USB, SIM-Karten-Slot
Akku: 2000mAh
Lebensdauer der Batterie: +-8 Stunden
LED-Anzeige: WiFi-Status, Internetverbindungsstatus, Akkustatus
WiFi-Standard: IEEE 802.11b/g/n
Drahtlose Geschwindigkeit: 300Mbps
Frequenz: 2,4GHz
Netztyp: 4G: FDDD-LTE B1/B3/B7/B8/B20 (2100/1800/2600/900/800MHz)TDDD-LTE B38/B40/B41 (2600/2300/2500MHz)3G: DC-HSPA+/HSPA+/HSPA/UMTS B1/B8 (2100/900MHz)
Sicherheit: Unterstützt WPA-PSK/WPA2-PSK, Wireless MAC Filtering
Lieferumfang: 4G LTE Mobile WiFi M7200 LTE, Micro-USB-Kabel, 2000mAh-Akku, Schnellinstallationsanleitung
Abmessungen: 3,7×2,2×0,8 Zoll. (94×56,7×19,8 mm)
Gewicht: 50 Gramm
Kompatibel mit: Windows 10/8/7/vista/XP, Mac OS, Android, iOS, Windows Phone.
Software: tpMiFi (Android & iOS)

Auf Reisen ist der Platz begrenzt. Sie möchten ein Gerät, das klein, einfach zu bedienen und langlebig ist. Der TP-Link M7200 hat es in sich.

Der TP-Link M7200 ist klein. Wenn Sie einen kleinen Rucksack haben, den Sie bei Ihren täglichen Aktivitäten mitnehmen können, sind diese Geräte kein Problem, sie herumzutragen! Es sind größere, aber auch kleinere Modelle erhältlich. Kleiner bedeutet auch eine kürzere Akkulaufzeit, bedenken Sie das also! Die Größe des M7200 ist genau richtig. Im Rucksack fällt es nicht auf, es liegt gut in der Hand und wiegt nicht so viel, solange der Akku lange genug durchhält.

LED-Anzeige

Auf dem LED-Display des TP-Link M7200 befinden sich drei Logos. Einer ist für die Stromversorgung, einer für Internetdienste und einer für die Batterie. Ziemlich einfach und überschaubar.

Die Verwendung ist einfach, aber es gibt ein paar Funktionen, die ich hervorheben möchte.

Der M7200 ist kompatibel mit der neuesten Generation von 4G FDD/TDDD-LTE-Netzen. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, das TP-Link M7200 in vielen (fast allen) Ländern der Welt zu verwenden.

Der M7200 kann problemlos eine 4G/3G-Verbindung mit bis zu 10 drahtlosen Geräten wie Tablets, Laptops und Mobiltelefonen gleichzeitig nutzen. Kein Problem, wenn Sie sich mit ein paar Freunden im selben WiFi-Netzwerk verbinden wollen, der TP-Link M7200 kann mit allen umgehen!

Sicherheit

Können Sie den TP-Link M7200 sicher verwenden? Er unterstützt WPA-PSK/WPA2-PSK, Wireless MAC Filtering und man muss ihn für eine sichere Verbindung aufrecht hinstellen. Die unterstützten Sicherheitsfunktionen werden im Folgenden erläutert.

WPA-PSK: Verwendet die ursprüngliche Version des WPA-Protokolls (im Wesentlichen WPA1). Es wurde durch WPA2 ersetzt und ist nicht sicher.

WPA2-PSK: Dies ist die sicherste Option. Es verwendet WPA2, den neuesten Wi-Fi-Verschlüsselungsstandard, und das neueste AES-Verschlüsselungsprotokoll. Sie sollten diese Option verwenden.

Wireless-MAC-Filterung: Mit der MAC-Adressfilterung können Sie eine Liste von Geräten definieren und nur die Geräte in Ihrem Wi-Fi-Netzwerk zulassen.

3G kann jetzt langsam sein, besonders im Vergleich zu 4G. Sie können den Netzwerkmodus auf dem TP-Link M7200 ändern. Sie können es als 4G Preferred, 4G Solo und 3G Solo einstellen.

Mit der Option 4G Preferred verbindet sich der TP-Link M7200 mit dem besten verfügbaren Netzwerk. Dies kann eine 3G- oder 4G-Verbindung sein.

WiFi Reichweite

Wenn Sie eine längere Akkulaufzeit wünschen, können Sie die WiFi-Reichweite des TP-Link M7200 ändern. Sie können ihn auf Lang, Mittel und Kurz einstellen. Short bietet die beste Akkulaufzeit. Dies könnte eine nützliche Funktion sein, wenn Sie den TP-Link M7200 an einem abgelegenen Ort verwenden, an dem Sie keinen Zugang zur Stromversorgung haben. Die Einstellung für kurze WiFi-Reichweite maximiert die Akkulaufzeit.

Die Software, tpMiFi, ist einfach, aber effektiv. Sie können alles mit der App verwalten und so konfigurieren, wie Sie es wünschen.

Ändern Sie Ihren Namen, Ihr Passwort, legen Sie ein Datenlimit fest, ändern Sie die Übertragungsreichweite Ihres WiFi-Netzwerks oder sehen Sie, wer verbunden ist. All dies ist mit der tpMiFi-Software möglich und das ist ein großer Vorteil.

Einfach und geradlinig

Die Bedienung des TP-Link M7200 ist denkbar einfach. Sie müssen die SIM-Karte (aktiviert) in das TP-Link M7200 einlegen. Setzen Sie die Batterie ein, schließen Sie die Rückseite des 4G-Routers und schalten Sie ihn ein. Warten Sie eine Minute (die Website sagt 30 Sekunden) und Sie sollten Ihr eigenes privates WiFi-Netzwerk haben!

Verbinden Sie sich einfach mit Ihrem Smartphone, Tablet oder Laptop und genießen Sie schnelles 4G-Internet.

 

4G LTE TRAGBARER WIFI ROUTER KAUFRATGEBER.
WAS IST EIN MOBILER W-LAN-HOTSPOT?

Ein Wi-Fi-Hotspot ist ein batteriebetriebener drahtloser Router, der mit Ihnen reist. Ein mobiles Wi-Fi-Hotspot-Gerät ist so kompakt und leicht, dass es in Ihre Tasche passt. Es bringt das Internet auf Ihr Telefon, Tablet oder Laptop, egal wo auf der Welt Sie sich befinden.

Diese Gadgets sind ein großer Vorteil für alle, die sich abseits von öffentlichem Wi-Fi befinden oder eine sichere Verbindung suchen. Ähnlich wie ein mobiles Gerät bietet Ihr Wi-Fi-Hotspot Zugang zu mobilen Signalen, mit denen Sie unterwegs Fotos hochladen oder Ihre E-Mails abrufen können.

Sie müssen für die von Ihnen genutzten Daten bezahlen. Dies kann in Form von Paketen oder Tagespässen erfolgen, die unbegrenzten Zugang für einen bestimmten Zeitraum bieten.

Mit 3G oder 4G (und vielleicht sogar 5G in den kommenden Monaten) senden diese intelligenten kleinen Geräte ein zuverlässiges und unglaublich nützliches Wi-Fi-Signal aus, mit dem Sie Ihre Lieblingsgadgets und -geräte verbinden können, während Sie unterwegs sind.

WORAUF SIE BEI EINEM MOBILEN WLAN-HOTSPOT ACHTEN SOLLTEN

BATTERIE LEBENSDAUER

Die meisten Batterien können problemlos 5-6 Stunden am Stück betrieben werden. Wenn Sie an einem Ort mit einfachem Zugang zu Elektrizität reisen, sollten Sie in der Lage sein, ihn über Nacht aufzuladen, um sicherzustellen, dass Ihr Hotspot funktioniert, wenn Sie ihn bei Ihren täglichen Abenteuern brauchen. Wenn Sie unverhältnismäßig viel Zeit online verbringen, sollten Sie sich nach einem Gerät umsehen, das eine längere Akkulaufzeit bietet.

GRÖSSE UND GEWICHT

Ihr Wi-Fi-Hotspot sollte so klein sein, dass Sie ihn überallhin mitnehmen können. Denn was nützt es, wenn es nicht komplett portabel ist? Dünn, leicht und oft kleiner als das Smartphone, mit dem sie verbunden werden sollen, sind diese Geräte kompakt und intelligent.

WI-FI-UNTERSTÜTZUNG

Da einige Anbieter von mobilem Internet besser sind als andere, kann die Abdeckung, die Sie von einem bestimmten Wi-Fi-Hotspot erhalten, ebenfalls variieren. Zum Beispiel bietet 2,4 GHz eine größere Reichweite, überträgt aber Daten mit einer viel geringeren Geschwindigkeit. Das 5-GHz-Band hingegen bietet eine geringere Reichweite, wobei die Daten mit einer viel höheren Geschwindigkeit übertragen werden.

ANZEIGE

Obwohl sie klein sind, sind sie dennoch leistungsstark, und die meisten Hotspot-Geräte haben ein eingebautes Display. Zumindest sollte das Display die verbleibende Akkulaufzeit und die aktuelle Wi-Fi-Signalstärke anzeigen. Andere bieten möglicherweise zusätzliche Funktionen wie SMS-Nachrichten oder Touchscreen-Modi.

KARTENLESER

Einige tragbare Wi-Fi-Hotspots sind in der Lage, MicroSD-Speicherkarten zu lesen, die zum Speichern und Zugreifen auf Dateien auf Ihrem Laptop oder Heimcomputer verwendet werden können. Sie können Ihre gespeicherten Dateien auch für Personen freigeben, die Ihr Netzwerk nutzen, wann immer Sie wollen, dass diese darauf zugreifen.

MicroSD-Speicherkarten sind in der Regel nicht im Lieferumfang eines Wi-Fi-Hotspots enthalten, aber sie sind eine nützliche Ergänzung, mit der Sie SMS-Nachrichten senden und empfangen sowie Fotos, Musik und andere datenintensive Dateien speichern können.

FREQUENZEN ERKLÄRT: DER UNTERSCHIED ZWISCHEN GSM UND CDMA

Mobile Daten werden in den verschiedenen Ländern und Regionen der Welt mit einer von zwei Arten von Mobilfunksignalen übertragen. Diese zellularen Standards ermöglichen die Kommunikation zwischen Individuen; ohne sie wären wir nicht in der Lage, auf globaler Ebene in Kontakt zu bleiben.

Jeder Standard, bekannt als GSM und CDMA, wandelt ein- und ausgehende Funkwellen auf völlig unterschiedliche Weise um. Bevor Sie einen Hotspot kaufen, müssen Sie verstehen, was er tut und wo Sie ihn einsetzen können.

GSM

Das globale System für mobile Kommunikation wird in den meisten Ländern der Welt verwendet.  GSM verwendet Time Division Multiple Access (oder TDMA), das Zeitschlitze für mehrere Gesprächsströme zuweist und die Art und Weise ändert, wie Telefone ihre Informationen übertragen. Dazu ist eine SIM-Karte (oder eine Teilnehmeridentifikationsmodulkarte) erforderlich.

Die SIM-Karte enthält alle Informationen, die Sie benötigen, um zu telefonieren, das mobile Internet zu nutzen und Ihre Kontakte zu speichern. Die SIM-Karte teilt Ihrem Gerät mit, auf welche Dienste Sie Zugriff haben, und ist für die GSM-Kommunikation unterwegs unerlässlich.

CDMA

CDMA wird in Ländern wie Russland und den USA (Sprint, Verizon und US Cellular) verwendet und bietet den Benutzern vollen Zugriff auf eine große Bandbreite, was bedeutet, dass sich mehrere Benutzer gleichzeitig verbinden können. Außerdem wird jedes Signal verschlüsselt, so dass jedes Gespräch geschützt und gefiltert bleibt.

CDMA ist nicht auf SIM-Karten angewiesen, da das Gerät mit Carrier-Netzwerktechnologie ausgestattet ist. Früher bedeutete dies, dass Sie ein neues Gerät kaufen mussten, wenn Sie den Anbieter wechseln wollten. Allerdings bieten heute viele CDMA-Geräte auch die Möglichkeit, eine SIM-Karte zu verwenden, insbesondere solche in LTE-Netzen.

Zusammengefasst:
Verschiedene Länder (und verschiedene Betreiber) verwenden verschiedene Technologien. In den USA verwenden Sprint, Verizon und US Cellular CDMA, während AT&T und T-Mobile GSM verwenden. Wenn Sie einen Hotspot kaufen möchten, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, welche Art von Hotspot Sie kaufen, in welchen Ländern er funktioniert und mit welchen Netzbetreibern er zusammenarbeitet.

KANN DER ROUTER MEHRERE GERÄTE VERBINDEN?

Die Anzahl der Geräte, die mit einem 4G-LTE-Router verbunden werden können, kann von Fall zu Fall variieren. Sie sollten mindestens in der Lage sein, bis zu 10 Wi-Fi-fähige Geräte anzuschließen. Dazu gehören Mobiltelefone, Laptops, Tablets und so weiter. Ob zu Hause oder im Büro, Sie können Ihrer Familie, Ihren Freunden und Kollegen eine Wi-Fi-Verbindung zur Verfügung stellen.

Solange Sie sich in Reichweite eines 4G-Mobilfunknetzes befinden, können Sie sich und andere mit einer zuverlässigen Internetverbindung versorgen. In einem Hotelzimmer sind Sie nicht mehr auf das WLAN vor Ort angewiesen, das langsamer als erwartet sein kann. Gleichzeitig sind die Kosten für ein eigenes Wi-Fi-Netzwerk viel günstiger als das, was Ihr Hotel zur Verfügung stellt. Vergewissern Sie sich also, dass Ihr 4G-LTE-Router mehrere Geräte unterstützt und über schnelle Download-Geschwindigkeiten verfügt.

VERFÜGT DER ROUTER ÜBER GIGABIT-ETHERNET-PORTS?

Es reicht nicht aus, nur einen Router zu haben, der Wi-Fi-Konnektivität bietet. Stellen Sie sicher, dass er auch einen oder mehrere Ethernet-Anschlüsse hat. Einer der Hauptgründe, warum Ethernet gegenüber Wi-Fi vorzuziehen ist, ist die beste Latenzzeit. Aber nicht alle Ethernet-Ports funktionieren gleich.

Die Ausstattung mit Gigabit-Ethernet-Ports verbessert die Netzwerkleistung, insbesondere beim Spielen. Das liegt vor allem daran, dass es maximale Download-Geschwindigkeiten von 1000 Mbit/s unterstützen wird.

WELCHE BANDBREITE NUTZEN SIE?

Ihr Router ist möglicherweise nicht in der Lage, eine Internetverbindung über Ethernet bereitzustellen. Deshalb ist es wichtig, die Wi-Fi-Bandbreite zu überwachen, die Ihr Router bereitstellt. Das niedrigste und älteste Band ist 2,4 GHz, während das höchste Band 5 GHz ist. Auch wenn das 2,4-GHz-Band nicht stark genug ist, hat es im Vergleich zu anderen 4G-LTE-Routern immer noch die größte Reichweite.

Bei Verwendung des AC-Standards wird der neue 5-GHz-Router der beste sein. Es gibt jedoch mehrere Router auf dem Markt, die als Dual-Band gelten. Deshalb haben sie 2,4 GHz und 5 GHz. Auf diese Weise wird der Router in die Lage versetzt, das Wi-Fi-Signal auf zwei Frequenzen zu übertragen. Auf diese Weise genießen Sie schnelles und flüssiges 4K- und HD-Streaming.

WIE SCHNELL IST DER PROZESSOR?

Ein guter 4G-LTE-Router ist nur so gut wie die Hardware, aus der er gefertigt ist. Zu den Dingen, auf die Sie achten sollten, gehören der Arbeitsspeicher und der Prozessor. Wie groß diese beiden Aspekte sind, bestimmt, wie schnell und fehlerfrei Sie Videos streamen, Online-Spiele spielen sowie zahlreiche andere Aufgaben ausführen können. Damit Sie einen leistungsstarken 4G-LTE-Router erhalten, sollten Sie einen mit einem Dual-Core-Prozessor ausprobieren. Mit einem solchen Router können Sie nichts falsch machen.

WELCHE LEISTUNGSOPTIONEN GIBT ES?

4G-LTE-Router liefern auf verschiedene Weise Strom. Zum Beispiel müssen einige Geräte an das Stromnetz angeschlossen sein, um zu funktionieren. Der Netzanschluss muss immer aktiv sein. Es gibt jedoch einige, die aufgeladen werden müssen, um zu funktionieren. Wenn es mit eingebauten Batterien ausgestattet ist, ist es wahrscheinlich schwer. Diese Geräte lassen sich jedoch einfach über USB oder andere Adapter aufladen.

IST ES MIT MIMO KOMPATIBEL?

MU-MMO ist ein gängiger Begriff beim Kauf eines 4G-LTE-Routers. Es ist wichtig, dass der Router, den Sie kaufen, für mehrere Benutzer, mehrere Eingänge und mehrere Ausgänge geeignet ist. Ob im Büro oder zu Hause, das Gerät sollte in der Lage sein, mehrere Benutzer zu unterstützen. Auf diese Weise sollte es in der Lage sein, alle Personen zu unterstützen, die es benutzen müssten. Es sollte auch mehrere Eingabeoptionen haben, einschließlich der Art des Netzwerks, das es verwenden könnte.

Die meisten heute auf dem Markt befindlichen Router unterstützen 3G- und 4G-Netzwerke. Das Gleiche gilt für die Möglichkeit, mehrere Ausgänge bereitzustellen. Dies bedeutet einfach, dass das Signal unterschiedliche Geschwindigkeiten bieten sollte, damit Sie eine Verbindung zum Internet für Spiele und das Streaming von Filmen herstellen können.

UM WELCHEN ROUTER-TYP HANDELT ES SICH?

4G-LTE-Router gibt es in verschiedenen Ausführungen, nämlich regulär, als USB-Modem und als mobiles WLAN oder MiFi. Im Folgenden wird jeder dieser Router-Typen im Detail untersucht:

Der reguläre Router: Dies ist der häufigste Typ von 4G-LTE-Routern, den Sie finden können. Er verfügt über einen schmalen Steckplatz und mehrere Ethernet-Anschlüsse für eine stabilere kabelgebundene Verbindung. Der andere Name für diesen Gerätetyp ist Carrier-Router.
Das USB-Modem: Manche nennen es auch den USB-Dongle. Mit diesem Gerätetyp können Sie ganz einfach eine Verbindung zu einem PC oder Tablet herstellen und sich mit dem Internet verbinden. Es ist in der Regel tragbar, klein und leicht. Es passt leicht in Ihre Tasche oder Ihren Beutel, so dass Sie es überallhin mitnehmen können. Dieses Gerät ist einfach zu bedienen, erfordert jedoch eine Softwareinstallation, um Ihren PC oder Ihre mobilen Geräte mit Internet zu versorgen.
Mobiler Wi-Fi- oder MiFi-Router: Obwohl eng mit dem Unternehmens-Router verwandt, ist dieser Gerätetyp kleiner und verfügt nicht über Ethernet-Ports. Wenn Sie gerne unterwegs eine Internetverbindung haben, ist dies der richtige Typ von 4G-LTE-Router für Sie. Es eignet sich auch für Familien, die eine einfache Möglichkeit suchen, sich mit dem Internet zu verbinden. Er ist zwar größer als der USB-Router, lässt sich aber trotzdem leichter transportieren.

WIE VIELE SIM-SLOTS SOLLTE EIN 4G-LTE-ROUTER HABEN?

Eine der größten Determinanten für die Geschwindigkeit beim Surfen im Internet zu Hause ist Ihr Dienstanbieter. Die Qualität der Netzabdeckung von Dienstanbietern ist unterschiedlich, je nachdem, ob sich das Netz in städtischen oder ländlichen Gebieten befindet.

Sie müssen also bei der Auswahl eines Dienstanbieters vorsichtig sein. Grundsätzlich sollte das Netzwerk rund um Ihr Haus oder Büro stark genug sein. Wenn Sie immer unterwegs sind, dann kaufen Sie einen Router mit zwei SIM-Slots mit der Möglichkeit, den Anbieter zu wechseln.